Verfassungswidrige Handwerksordnung?

Ver­fas­sungs­wid­ri­ge Hand­werks­ord­nung?

Erns­te Zwei­fel an der Ver­fas­sungs­mä­ßig­keit der Rege­lun­gen der alten Hand­werks­ord­nung zum Meis­ter­zwang hat das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt jetzt in einer Ent­schei­dung geäu­ßert. Die Ver­fas­sungs­be­schwer­de eines gelern­ten Zim­me­rers mit lang­jäh­ri­ger Berufs­er­fah­rung hat­te Erfolg. Die­ser hat­te sich nach erfolg­rei­chem Gesel­len­ab­schluss und zehn­jäh­ri­ger beruf­li­cher Tätig­keit im Jahr 1999 in die Hand­werks­rol­le mit dem Gewer­be “Ein­bau von

Lesen
Meisterprüfungsordnung für Graveure

Meis­ter­prü­fungs­ord­nung für Gra­veu­re

Mit der neu­en Meis­ter­prü­fungs­ver­ord­nung für das Gra­­veur-Han­d­­werk, die am 25. Novem­ber 2005 im Bun­des­ge­setz­blatt ver­kün­det wur­de, sind auch für die­ses Hand­werk die Prü­fungs­an­for­de­run­gen an neue hand­werk­li­che Ent?wicklungen ange­passt wor­den. Das Gra­­veur-Han­d­­werk gehört zu den künst­le­ri­schen Hand­wer­ken. Gra­veu­re beschrif­ten ins­be­son­de­re metal­li­sche Werk­stü­cke, aber auch Glas und ande­re Werk­stof­fe. Sie stel­len bei­spiels­wei­se

Lesen
Unverschuldete Baumängel

Unver­schul­de­te Bau­män­gel

Ein Bau­un­ter­neh­mer haf­tet nach einem jetzt ver­öf­fent­lich­ten Urteil des Bun­des­ge­richts­hofs auch dann für Män­gel des Bau­werks, wenn er das Bau­werk nach dem sei­ner­zei­ti­ge Stand der Tech­nik aus­ge­führt hat. Die von der ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Beschaf­fen­heit abwei­chen­de Leis­tung des Unter­neh­mers ist auch dann man­gel­haft, wenn ihn kein Ver­schul­den trifft, etwa weil die

Lesen
Uhrmacher-Meister

Uhr­ma­cher-Meis­ter

Am dem 1. Janu­ar 2006 tritt eine neue Meis­ter­prü­fungs­ver­ord­nung für das Uhr­­ma­cher-Han­d­­werk in Kraft. Seit der Novel­lie­rung der Hand­werks­ord­nung vom 24. Dezem­ber 2003 gehört das Uhr?macher-Handwerk nicht mehr zu den zulas­sungs­pflich­ti­gen, son­dern zu den zulas­sungs­frei­en Hand­wer­ken. Das Able­gen der Meis­ter­prü­fung ist daher nicht mehr zwin­gen­de Vorausset?zung für die selb­stän­di­ge Aus­übung

Lesen
Brunnenbauer-Meister

Brun­nen­bau­er-Meis­ter

Für das Brun­­­nen­­bau­­er-Han­d­­werk wur­de eine neue Meis­­ter­­prü­­fungs-Ver­­or­d­­nung erlas­sen. Die Brun­nen­bau­un­ter­neh­men boh­ren nicht nur Brun­nen. Sie errich­ten auch kom­plet­te Pump­wer­ke, stel­len Behäl­­ter- und Was­ser­rei­ni­gungs­an­la­gen auf und ver­le­gen Rohr­lei­tun­gen. Die Was­ser­ver­sor­gung und ‑ent­sor­gung gehört eben­so zu ihren Aufga?ben. Mit unter­schied­li­chen Bohr­ver­fah­ren wer­den Bau­grund erschlos­sen und die Lager­stät­ten von Boden­schät­zen erkun­det. Boh­run­gen zur

Lesen
Erleichterte Eintragung in die Handwerksrolle

Erleich­ter­te Ein­tra­gung in die Hand­werks­rol­le

Zwi­schen­zeit­lich wur­de die Ver­ord­nung über die Aner­ken­nung von Prü­fun­gen für die Ein­tra­gung in die Hand­werks­rol­le im Bun­des­ge­setz­blatt ver­öf­fent­licht. Mit der Neu­re­ge­lung sol­len die Vor­aus­set­zun­gen dafür geschaf­fen wer­den, dass sich künf­tig Inge­nieu­re, Absol­ven­ten von tech­ni­schen Hoch­schu­len und staat­li­chen oder staat­lich aner­kann­ten Fach­schu­len für Tech­nik und für Gestal­tung in die Hand­werks­rol­le ein­tra­gen

Lesen
Zweiradmechaniker-Meister

Zwei­rad­me­cha­ni­ker-Meis­ter

Zur “Fami­lie” der kraft­fahr­zeug­tech­ni­schen Beru­fe gehört auch das Zweiradmechaniker-Hand?werk, das sich ins­be­son­de­re mit der Her­stel­lung, der Instand­hal­tung und dem Umbau von moto­ri­sier­ten und nicht­mo­to­ri­sier­ten Zwei- und Drei­rä­dern befasst. Auf Grund neu­er hand­werks­recht­li­cher Vor­schrif­ten wur­den nun auch die Vor­schrif­ten für die Meis­ter­prü­fung im Zwei­­ra­d­­me­cha­­ni­­ker-Han­d­­werk geän­dert. Ein beson­de­res Augen­merk bei der Erar­bei­tung

Lesen