Der Streit um die Ausbildungskostenausgleichskasse im Schornsteinfegerhandwerk

Der Streit um die Aus­bil­dungs­kos­ten­aus­gleichs­kas­se im Schorn­stein­fe­ger­hand­werk

Die Tarif­fä­hig­keit und die Tarif­zu­stän­dig­keit der Tarif­ver­trags­par­tei­en sind Wirk­sam­keits­vor­aus­set­zun­gen für den jeweils abge­schlos­se­nen Tarif­ver­trag als sta­tu­ta­ri­sches Recht . Hier­bei han­delt es sich nicht um einen Ver­fah­rens­man­gel iSv. § 557 Abs. 3 Satz 2 ZPO. Die Tarif­fä­hig­keit und die Tarif­zu­stän­dig­keit der Tarif­ver­trags­par­tei­en müs­sen bei Abschluss des jewei­li­gen Tarif­ver­trags vor­ge­le­gen haben . Zur Prü­fung

Lesen
Ausbildungskostenausgleichskasse im Schornsteinfegerhandwerk - und die Beitragspflicht

Aus­bil­dungs­kos­ten­aus­gleichs­kas­se im Schorn­stein­fe­ger­hand­werk – und die Bei­trags­pflicht

§ 7 Abs. 2 Satz 2 des Tarif­ver­trags über die För­de­rung der beruf­li­chen Aus­bil­dung im Schorn­stein­fe­ger­hand­werk vom 24. Sep­tem­ber 2012 (TV AKS 2012) ist unwirk­sam, soweit Betrie­be ohne Arbeit­neh­mer (sog. Solo­selb­stän­di­ge) Bei­trä­ge an die Aus­bil­dungs­kos­ten­aus­gleichs­kas­se im Schorn­stein­fe­ger­hand­werk zah­len müs­sen. Zugleich hat das Bun­des­ar­beits­ge­richt ernst­haf­te Zwei­fel an der Tarif­fä­hig­keit und der Tarif­zu­stän­dig­keit des am

Lesen
Schornsteinfeger - und ihre Formblätter

Schorn­stein­fe­ger – und ihre Form­blät­ter

Die mit­tels Form­blät­ter nach § 4 Schorn­stein­­fe­­ger-Han­d­­werk­s­­ge­­setz zu erstel­len­den Nach­wei­se müs­sen Anga­ben zu den nach dem Feu­er­stät­ten­be­scheid fest­ge­setz­ten Arbei­ten ent­hal­ten. Nur das vor­werf­ba­re Feh­len die­ser Anga­ben kann als Ord­nungs­wid­rig­keit geahn­det wer­den. In dem hier vom Ober­lan­des­ge­richt Hamm ent­schie­de­nen Fall kehr­te der betrof­fe­ne Schorn­stein­fe­ger aus Oer­ling­hau­sen im Okto­ber 2013 an einer Lie­gen­schaft

Lesen
Die Schornsteinfeger-Novelle vor dem Bundesverfassungsgericht

Die Schorn­stein­fe­ger-Novel­le vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt

Zwei Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen die Über­gangs­be­stim­mun­gen des neu­en Schorn­stein­fe­ger­rechts blieb jetzt in Karls­ru­he ohne Erfolg, das Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt nahm die Ver­fas­sungs­be­schwer­den nicht zur Ent­schei­dung an. Die gesetz­li­che Neu­re­ge­lung Durch das Gesetz zur Neu­re­ge­lung des Schorn­stein­fe­ger­we­sens vom 26. Novem­ber 2008 wird das Berufs­recht der Schorn­stein­fe­ger grund­le­gend geän­dert und das bis­he­ri­ge Kehr- und Über­prü­fungs­mo­no­pol

Lesen
Mein eigener Schornsteinfeger

Mein eige­ner Schorn­stein­fe­ger

Haus­ei­gen­tü­mer sol­len sich in Zukunft ihren Schorn­stein­fe­ger weit­ge­hend selbst aus­su­chen kön­nen. Dar­auf zielt ein Gesetz­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung zur Neu­re­ge­lung des Schorn­stein­fe­ger­we­sens ab, den der Bun­des­tag über­mor­gen in ers­ter Lesung bera­ten wird. Der Ent­wurf geht auf Vor­ga­ben der EU-Kom­­mis­­si­on zurück, die wegen des bis­he­ri­gen Schorn­stein­fe­ger­ge­set­zes ein Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren gegen die Bun­des­re­pu­blik eröff­net

Lesen
Neuregelung des Schornsteinfegerwesens

Neu­re­ge­lung des Schorn­stein­fe­ger­we­sens

Heu­te ist der Gesetz­ent­wurf zur Neu­re­ge­lung des Schorn­stein­fe­ger­we­sens vom Bun­des­ka­bi­nett ver­ab­schie­det wor­den. Der Ent­wurf sieht vor, dass die Haus- und Woh­nungs­ei­gen­tü­mer in Zukunft die Wahl haben, wel­chen Schorn­stein­fe­ger sie mit der Durch­füh­rung der vor­ge­schrie­be­nen Überprüfungs‑, Kehr- und Mess­ar­bei­ten beauf­tra­gen. Der Ent­wurf setzt damit die Vor­ga­ben aus dem Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­ren um, das

Lesen
Schornsteinfeger und das EU-Recht

Schorn­stein­fe­ger und das EU-Recht

Die EU-Kom­­mis­­si­on hat am 18. Okto­ber 2006 eine Begrün­de­te Stel­lung­nah­me zum Schorn­stein­fe­ger­ge­setz an die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land über­mit­telt. Damit hat sie den nächs­ten Schritt im Rah­men des seit 2003 lau­fen­den Ver­trags­ver­let­zungs­ver­fah­rens im Hin­blick auf das der­zeit bestehen­de Berufs­recht der Schorn­stein­fe­ger ein­ge­lei­tet. Die Kom­mis­si­on sieht in ihrer Begrün­de­ten Stel­lung­nah­me das bestehen­de Recht

Lesen