Ausbildungskostenumlage im Baugewerbe - und die Zuständigkeit der Arbeitsgerichte

Aus­bil­dungs­kos­ten­um­la­ge im Bau­ge­wer­be – und die Zustän­dig­keit der Arbeits­ge­rich­te

Bei einem Streit um die Aus­bil­dungs­kos­ten­um­la­ge im Bau­ge­wer­be ist, wenn der betrof­fe­ne Betrieb kei­ne Arbeit­neh­mer beschäf­tigt, nicht der Rechts­weg zu den Arbeits­ge­rich­ten, son­dern zur ordent­li­chen Gerichts­bar­keit gege­ben. Gemäß § 17 des Tarif­ver­trags über das Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be (VTV) haben „Betrie­be“, auch wenn sie kei­ne gewerb­li­chen Arbeit­neh­mer beschäf­ti­gen, zur Auf­brin­gung der

Lesen
Sozialkassenverfahren des Baugewerbes 2013

Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren des Bau­ge­wer­bes 2013

Die All­ge­mein­ver­bind­li­cherklä­run­gen des Tarif­ver­trags über das Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be vom 29. Mai 2013 und 25. Okto­ber 2013 sind man­gels Vor­lie­gens der gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach § 5 TVG aF unwirk­sam. Die nach dama­li­gem Rechts­stand erfor­der­li­che 50%-Quote war nicht erreicht. Über­dies war die sei­ner­zeit zustän­di­ge Minis­te­rin für Arbeit und Sozia­les nicht mit der

Lesen
Sozialkassenverfahren 2012

Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren 2012

Die All­ge­mein­ver­bind­li­cherklä­rung des Tarif­ver­trags über das Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be vom 21. Dezem­ber 2011 ist man­gels Vor­lie­gens der gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach § 5 TVG aF unwirk­sam. Zwar hat sich der zustän­di­ge Staats­se­kre­tär mit der All­ge­mein­ver­bind­li­cherklä­rung (AVE) befasst, jedoch war die nach dama­li­gem Rechts­stand erfor­der­li­che 50%-Quote nicht erreicht. Nach den All­ge­mein­ver­bind­lich­keits­er­klä­run­gen 2008, 2010

Lesen
Kein allgemeinverbindliches Sozialkassenverfahren im Baugewerbe

Kein all­ge­mein­ver­bind­li­ches Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be

Das Bun­des­ar­beits­ge­richt hat die All­ge­mein­ver­bind­li­cherklä­run­gen der Tarif­ver­trä­ge über das Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be man­gels Vor­lie­gen der gesetz­li­chen Vor­aus­set­zun­gen nach § 5 TVG aF für unwirk­sam erklärt. Im Ein­zel­nen betrifft dies die All­ge­mein­ver­bind­lich­keits­er­klä­run­gen des Bun­des­mi­nis­te­ri­ums für Arbeit und Sozia­les für die Tarif­ver­trä­ge über das Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be (VTV) vom 20. Dezem­ber 1999 in der

Lesen
Berufsbildungsbeitrag für Solo-Selbständige im Baugewerbe - per allgemeinverbindlichen Tarifverträgen

Berufs­bil­dungs­bei­trag für Solo-Selb­stän­di­ge im Bau­ge­wer­be – per all­ge­mein­ver­bind­li­chen Tarif­ver­trä­gen

Das Lan­des­ar­beits­ge­richt Ber­­lin-Bran­­den­­burg hat die All­ge­mein­ver­bind­li­cherklä­run­gen fol­gen­der Tarif­ver­trä­ge des Bau­ge­wer­bes für wirk­sam gehal­ten: AVE vom 06.07.2015 des Tarif­ver­trags über das Sozi­al­kas­sen­ver­fah­ren im Bau­ge­wer­be (VTV) vom 03.05.2013 AVE vom 06.07.2015 des Bun­des­rah­men­ta­rif­ver­trags für das Bau­ge­wer­be (BRTV) vom 04.07.2002 AVE vom 06.07.2015 des Tarif­ver­trags über die Berufs­bil­dung im Bau­ge­wer­be (BBTV) vom 10.12.2014

Lesen
Montagearbeiten ausländischer Baufirmen - und die Urlaubskasse des Baugewerbes

Mon­ta­ge­ar­bei­ten aus­län­di­scher Bau­fir­men – und die Urlaubs­kas­se des Bau­ge­wer­bes

Im Streit­zeit­raum war nach § 1 Abs. 3 Satz 2, Abs. 1 Satz 1 Arbeit­neh­mer­ent­sen­de­ge­setz vom 26.02.1996 idF vom 21.12 2007 (AEntG aF) bzw. nach § 8 Abs. 1 Satz 1, § 6 Abs. 2 AEntG in der ab dem 24.04.2009 gel­ten­den Fas­sung ein Arbeit­ge­ber mit Sitz im Aus­land ver­pflich­tet, einer gemein­sa­men Ein­rich­tung der Tarif­ver­trags­par­tei­en des Bau­ge­wer­bes,

Lesen
Sozialkassen des Baugewerbes - und die Frage der Beitragspflicht

Sozi­al­kas­sen des Bau­ge­wer­bes – und die Fra­ge der Bei­trags­pflicht

Nach § 1 Abs. 3 Satz 2, Abs. 1 Satz 1 Arbeit­neh­mer­ent­sen­de­ge­setz vom 26.02.1996 in der Fas­sung vom 21.12 2007 (AEntG aF) bzw. nach § 8 Abs. 1 Satz 1, § 6 Abs. 2 AEntG in der ab dem 24.04.2009 gel­ten­den Fas­sung ist ein Arbeit­ge­ber mit Sitz im Aus­land ver­pflich­tet, einer gemein­sa­men Ein­rich­tung der Tarif­ver­trags­par­tei­en des Bau­ge­wer­bes, der

Lesen
Sozialkassentarifverträge des Baugewerbes - und ihre Allgemeinverbindlichkeit

Sozi­al­kas­sen­ta­rif­ver­trä­ge des Bau­ge­wer­bes – und ihre All­ge­mein­ver­bind­lich­keit

Die Sozi­al­kas­sen­ta­rif­ver­trä­ge im Bau­ge­wer­be ver­pflich­ten die tarif­ge­bun­de­nen Arbeit­ge­ber, Bei­trä­ge an die Sozi­al­kas­sen des Bau­ge­wer­bes zu zah­len. Die Tarif­ver­trä­ge wer­den von der zustän­di­gen Behör­de gemäß § 5 TVG für all­ge­mein­ver­bind­lich erklärt. Gemäß § 5 TVG (in der bis zum 15.08.2014 gel­ten­den Fas­sung) onn­te das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Arbeit und Sozia­les einen Tarif­ver­trag im Ein­ver­neh­men

Lesen
Nicht richtlinienkonformes Urlaubsentgelt im bayerischen Baugewerbe

Nicht richt­li­ni­en­kon­for­mes Urlaubs­ent­gelt im baye­ri­schen Bau­ge­wer­be

In §§ 5 und 6 der Urlaubs­re­ge­lung für die gewerb­li­chen Arbeit­neh­mer im Bau­ge­wer­be in Bay­ern vom 21. Novem­ber 1983 idF vom 19. Mai 2006 ist bestimmt, dass sich das Urlaubs­ent­gelt auf­grund von Arbeits­aus­fäl­len durch Sai­­son-Kur­z­ar­­beit in der Zeit von Dezem­ber bis März ver­rin­gert. Die Aus­le­gungs­fra­ge, ob Art. 7 Abs. 1 der Arbeits­zeit­richt­li­nie 2003/​88/​EG gewähr­leis­tet,

Lesen