Vergütung und Sicherung des Bauunternehmers beim gekündigten Bauvertrag

Ver­gü­tung und Siche­rung des Bau­un­ter­neh­mers beim gekün­dig­ten Bau­ver­trag

Auch nach einer Kün­di­gung des Bau­ver­trags kann der Unter­neh­mer Sicher­heit nach § 648a Abs. 1 BGB ver­lan­gen. Der Unter­neh­mer hat die ihm nach einer Kün­di­gung zuste­hen­de Ver­gü­tung schlüs­sig dar­zu­le­gen. Sind die tat­säch­li­chen Vor­aus­set­zun­gen der Berech­nung des dar­ge­leg­ten Ver­gü­tungs­an­spruchs strei­tig, ist dem Unter­neh­mer für sei­ne schlüs­sig dar­ge­leg­te Ver­gü­tung eine Sicher­heit ohne Klä­rung

Lesen
Kündigung des Bauvertrages – und die Bauhandwerkersicherung

Kün­di­gung des Bau­ver­tra­ges – und die Bau­hand­wer­ker­si­che­rung

Ein Bau­un­ter­neh­mer kann auch nach einer Kün­di­gung des Bau­ver­trags noch eine Sicher­heit für die noch nicht bezahl­te Ver­gü­tung gemäß § 648a Abs. 1 BGB ver­lan­gen. Dies ent­schied jetzt der Bun­des­ge­richts­hof in sei­ner ers­ten Ent­schei­dung zu der durch das For­de­rungs­si­che­rungs­ge­setz geän­der­ten Fas­sung des § 648a Abs. 1 BGB. Die Beklag­te, die die Klä­ge­rin

Lesen
Zeitliche Anwendbarkeit des Bauforderungssicherungsgesetzes

Zeit­li­che Anwend­bar­keit des Bau­for­de­rungs­si­che­rungs­ge­set­zes

Das Bau­for­de­rungs­si­che­rungs­ge­setz in der ab 1. Janu­ar 2009 gel­ten­den Fas­sung ist anwend­bar, wenn die pflicht­wid­ri­ge Tat­hand­lung nach dem 31. Dezem­ber 2008 erfolgt. Der Begriff der Her­stel­lung oder des Umbaus eines Bau­es im Sin­ne von § 1 Bau­Ford­SiG ist nicht auf Gebäu­de beschränkt, son­dern mit der Her­stel­lung oder dem Umbau eines Bau­werks

Lesen
Bauforderungssicherungsgesetz

Bau­for­de­rungs­si­che­rungs­ge­setz

Vor dem Bun­des­ver­fas­sungs­ge­richt blieb jetzt eine Ver­fas­sungs­be­schwer­de gegen die Neu­fas­sung des Bau­for­de­rungs­si­che­rungs­ge­set­zes ohne Erfolg. Das Gesetz über die Siche­rung der Bau­for­de­run­gen (Bau­for­de­rungs­si­che­rungs­ge­setz ‑Bau­Ford­SiG) dient dem Zweck, Bau­hand­wer­ker und ande­re Bau­be­tei­lig­te, die mit ihren Arbei­ten in Vor­leis­tung tre­ten, vor For­de­rungs­aus­fäl­len, ins­be­son­de­re bei einem Bank­rott des Bau­un­ter­neh­mers, zu schüt­zen. In sei­ner ursprüng­li­chen

Lesen
Sicherung von Bauforderungen

Siche­rung von Bau­for­de­run­gen

Der Bun­des­rat wen­det sich gegen von der Bun­des­re­gie­rung vor­ge­leg­ten Ent­wurf eines Geset­zes zur Ände­rung des Geset­zes über die Siche­rung der Bau­for­de­run­gen und lehnt die geplan­te Auf­he­bung der Zweck­bin­dung für gezahl­tes Bau­geld an das kon­kre­te Bau­werk ab. Nach dem Gesetz­ent­wurf der Bun­des­re­gie­rung sol­len Bau­trä­ger künf­tig nicht mehr ver­pflich­tet sein, mit dem Bau­geld,

Lesen
Forderungssicherungsgesetz

For­de­rungs­si­che­rungs­ge­setz

Der Bun­des­tag hat sich heu­te in ers­ter Lesung mit dem For­de­rungs­si­che­rungs­ge­setz beschäf­tigt. Mit Hil­fe die­ses Geset­zes sol­len Gläu­bi­ger schnel­ler an ihr Geld kom­men. Mit Hil­fe einer vor­läu­fi­gen Zah­lungs­an­ord­nung soll es künf­tig in bestimm­ten Fäl­len mög­lich sein, berech­tig­te For­de­run­gen schnel­ler ein­zu­trei­ben, ohne auf das Ende eines lang­wie­ri­gen Pro­zes­ses war­ten zu müs­sen.

Lesen