Altgesellenregelung - und der bisherige Tätigkeit als

Altgesellenregelung — und der bisherige Tätigkeit als “Ein-Mann-Betrieb”

Zeiträume der handw­erk­srechtlich unzuläs­si­gen selb­ständi­gen Ausübung eines zulas­sungspflichti­gen Handw­erks ohne die erforder­liche Ein­tra­gung in die Handw­erk­srolle kön­nen nicht für die Erteilung ein­er Ausübungs­berech­ti­gung nach § 7b HwO angerech­net wer­den. Eine legale selb­ständi­ge Handw­erk­sausübung im Ein-Mann-Betrieb ist als Beruf­ser­fahrung in lei­t­en­der Stel­lung für die Erteilung ein­er Ausübungs-berech­ti­­gung nach § 7b HwO

Weiterlesen
Altgesellenregelung - nur bei legaler Handwerkstätigkeit

Altgesellenregelung — nur bei legaler Handwerkstätigkeit

Die Ken­nt­nisse und Fer­tigkeit­en, die ein „Alt­ge­selle“ in mehrjähriger selb­ständi­ger Handw­erk­stätigkeit ohne die hier­für erforder­liche Ein­tra­gung in die Handw­erk­srolle erwor­ben hat, begrün­den keinen Anspruch auf Erteilung ein­er Ausübungs­berech­ti­gung ohne Able­gung der Meis­ter­prü­fung. Das hat heute das Bun­desver­wal­tungs­gericht in Leipzig entsch­ieden. Nach § 7b der Handw­erk­sor­d­nung (HwO) hat ein Geselle nach

Weiterlesen
Meister im Friseurhandwerk

Meister im Friseurhandwerk

Für wesentliche Tätigkeit­en aus dem Bere­ich des Friseurhandw­erks im ste­hen­den Gewer­be­be­trieb beste­ht Meis­terzwang, und sie dür­fen ohne Ein­tra­gung in die Handw­erk­srolle selb­ständig nicht aus­ge­führt wer­den. So hat das Nieder­säch­sis­che Oberver­wal­tungs­gericht in dem hier vor­liegen­den Fall die Entschei­dung des Ver­wal­tungs­gerichts Göt­tin­gen bestätigt und die Zulas­sung der Beru­fung abgelehnt, mit der ein

Weiterlesen
Meisterpräsenz – Ein Meister, zwei Betriebe

Meisterpräsenz – Ein Meister, zwei Betriebe

Wer­den in einem Geschäft­slokal Dien­stleis­tun­gen ange­boten, erwartet der Verkehr nicht unbe­d­ingt, dass diese Leis­tun­gen sofort bei Erscheinen des Kun­den im Geschäft­slokal erbracht wer­den kön­nen. Vielmehr geht der Ver­brauch­er in vie­len Fällen davon aus, dass die ange­botene Dien­stleis­tung auch dann, wenn das Geschäft­slokal geöffnet ist, nur nach vorheriger Ter­min­vere­in­barung erbracht wird.

Weiterlesen
Meisterpräsenz beim Hörgeräteakustiker

Meisterpräsenz beim Hörgeräteakustiker

Es ist wed­er irreführend noch stellt es einen Ver­stoß gegen den Grund­satz der Meis­ter­präsenz nach der Handw­erk­sor­d­nung dar, wenn der Meis­ter in einem Hörg­eräteakustik-Unternehmen nicht ständig anwe­send, son­dern noch für einen zweit­en Betrieb in ein­er benach­barten Stadt zuständig ist. In dem hier vom Bun­des­gericht­shof entsch­iede­nen Fall sind bei­de Parteien auf

Weiterlesen
Der fremde Handwerksmeister als angeblicher Betriebsleiter

Der fremde Handwerksmeister als angeblicher Betriebsleiter

Die inhaltliche Richtigkeit der Ein­tra­gung eines Betrieb­sleit­ers in der Handw­erk­srolle wird im Rah­men von § 271 StGB nicht vom beson­deren öffentlichen Glauben umfasst. Wer also einen frem­den Handw­erksmeis­ter als Betrieb­sleit­er angibt, um eine Ein­tra­gung in der Handw­erk­srolle zu erre­ichen, bege­ht keine mit­tel­bare Falschbeurkun­dung – es bleibt mithin bei der Ord­nungswidrigkeit

Weiterlesen