Quetschventile – Bauarten und Anwendung

22. Januar 2018 | Recht Allgemein
Geschätzte Lesezeit: 4 Minuten

Quetschventile sind wegen ihrer genial simplen Konstruktion und wegen ihrer zuverlässigen Funktion in der industriellen Anwendung enorm verbreitet. Die Quetschventile haben ihren Namen von der Funktion der Sperreinrichtung im Inneren erhalten. In Leitungen dienen die Ventile der Reduzierung, Steuerung oder Absperrung des Materialstromes.

Alle wichtigen Informationen zu unterschiedlichen Quetschventilen finden Sie hier: https://prema-service.com/quetschventile/.

Die Quetschventile bestehen aus einem runden oder elliptischen Ventilgehäuse und zwei Schlauchstücken im Inneren, die sich unter Druckeinwirkung lippenförmig zusammenpressen und die Leitung verschließen. Die Konstruktion der Quetschventile erleichtert die Wartung und den Service. Im Vergleich zu anderen Konstruktionsformen für Absperrarmaturen ist die Gefahr der Verstopfung, Verschmutzung und Beschädigung bei den Quetschventilen geringer. Kugelventile und Zylinderventile gelten als anfälliger und aufwendiger im Service. 

Die Steuerung von Quetschventilen

Quetschventile können mit Druckluft, Wasserdruck, mit einem Fluid oder elektromagnetisch gesteuert werden. Die Steuerung wirkt auf die Elastomer-Schlauchstücke, die das Quetschventil öffnen oder schließen. Die Elastomer Stücke im Inneren des Steuerraumes sind überwiegend mit einer enormen Rückprall-Elastizität ausgestattet, so dass sie nach Wegfall der Steuerung in ihre Ursprungsform zurückgehen. Die Rückprallelastizität wird vom Eigendruck des Durchflussmediums unterstützt, was bei der Konstruktion der Quetschventile genutzt wird. 

Die Steuerung ist das Ausschlag gebende Kriterium für die Zuordnung eines Quetschventiles nach Bauart. Weitere Unterscheidungen werden nach der Bauform, den Anschlussstücken, der Verwendung in Anlagen oder nach dem Werkstoff getroffen, aus dem sie gefertigt sind. 

Einsatzgebiete für Quetschventile

Die Einsatzgebiete sind breit gefächert. Quetschventile mit pneumatischer Steuerung werden in Dosieranlagen und Wiegesystemen ebenso eingesetzt, wie in der Schüttguttechnik, in Absauganlagen, in der Zementindustrie oder in Wasseraufbereitungsanlagen. Flüssigkeiten und Gase werden mit Quetschventilen in Leitungen gesteuert. Feststoffe und Granulate, Glassplitter und Kohle, Pulver und Pellets, Textilen, Sand und Zement ebenfalls. Der freie Produktdurchfluss, die ausgezeichnete Steuerbarkeit und Automatisierbarkeit sowie das geringe Eigengewicht der Quetschventile ermöglichen ein umfangreiches Einsatz Spektrum. 

In Kombination mit elektronischen Steueranlagen erfolgt der Einsatz von Quetschventilen in der Pharmazie und in der Lebensmittelindustrie. Edelstahl und lebensmittelechte Kunststoffe werden in diesen Branchen als Herstellungsmaterial verwendet. 

Die Steuerungsanlagen in digital gesteuerten Transportwegen qualifizieren die verwendeten Ventile als pneumatisch und elektronisch gesteuerte Quetsch Ventile. 

Anschlussmöglichkeiten für Quetschventile

Die Anschlüsse von Quetschventilen werden von den Herstellern nach Vorgaben des Anwenders gefertigt. Flanschanschlüsse, Innengewinde, Außengewinde, Klemmstutzen, Schlauchanschluss Stutzen, Tankwagenflansch oder Gewindestutzen gehören zu den Standard-Anschlüssen, die nach DIN-Norm am Quetschventil angebracht werden. 

Steuerungselemente bei den Quetschventilen

Für den Einsatz der Quetschventile in industriellen Anlagen werden Steuerelemente verwendet, die den Verschluss oder die Öffnung der Leitung entsprechend dem Bedarf in der Anlage regeln. Rückflusssicherungen, Sicherheitsschaltungen, Drosseln, Druckschalter mit Manometer, Magnetventile und Schnellentlüftungsventile werden für die Steuerung von Quetschventilen verwendet. Die Kombination von Quetschventilen und Steuerungselementen wird von leistungsfähigen Herstellern gemeinsam mit dem Besteller besprochen und projektiert. 

Handsteuerung, elektromagnetische Steuerung oder Drucksteuerung

Die Auswahl des Steuerungsmechanismus ist abhängig von der Anlage, in der ein Quetschventil zum Einsatz kommt und dem vor Ort eingesetzten Steuerungssystem. In automatisierten Anlagen mit Computer Steuerung werden überwiegend elektromagnetisch gesteuerte Quetschventile eingesetzt werden. Als Alternative ist die Verwendung von Quetschventilen mit Drucksteuerung in Kombination mit elektronischen Steuerungselementen möglich. Die Steuerungselemente lösen Druckluft, Druckfluide oder Flüssigkeiten in Drucksystemen aus, die das Quetschventil schließen oder nach Bedarf steuern. 

Quetschventile mit Handsteuerung werden überwiegend dort zum Einsatz kommen, wo eine geringe Anzahl von Steuerungsaktivitäten erforderlich ist. 

Verwendung von Quetschventilen aus Metall oder aus Kunststoff

In Produktionsanlagen der Nahrungsmittelindustrie oder der Pharmazie können die Armaturen aus Aluminium oder Stahl in zahlreichen Fällen nicht verwendet werden. Spezielle Anforderungen bestehen ebenso in den Produktionsanlagen der chemischen und petrolchemischen Industrie mit brennbaren Stoffen, in denen metallische Werkstoffe aus Brandschutzgründen nicht verwendet werden dürfen. Ventilgehäuse aus hochfestem und lebensmittelechtem Kunststoff sind die geeignete Alternative für die speziellen Anwendungen und Einsatzgebiete. 

Einsatz von variierenden Bauformen in unterschiedlichen Branchen

Mechanische Quetschventile werden vorrangig in der Zementverarbeitung, in der Keramik- und Kunststoffindustrie, in der Erdöl- und Papierbranche oder in der Zellstoffbranche eingesetzt. Flüssige und zähflüssige Stoffe, körnige und pulverförmige Stoffe oder faserige und verschmutzte Stoffe werden in Anlagen transportiert, die von mechanischen Quetschventilen gesteuert werden. 

Baugrößen und Durchflussmengen

Baugrößen und Durchflussmengen sind für die Differenzierung der Einsatzmöglichkeiten von Quetschventilen ebenso ausschlaggebend, wie Steuerungsmöglichkeiten und Material. Es gibt die Ventile in der Größe von wenigen Zentimetern bis zu übergroßen Ausführungen. Ein Quetschventil für Mikrodosierungen in der Pharmazie hat andere Maße als ein Quetschventil für Zement in der industriellen Produktion. Die Durchflussmengen reichen von wenigen Gramm oder Milligramm pro Minute bis zu mehreren Kilogramm. Die zuverlässige Konstruktion von Quetschventilen ermöglicht den Einsatz in zahlreichen Branchen. Die Anbieter von Quetschventilen und Industrieanlagen leisten einen komplexen Service bei der Projektierung, dem Einbau und bei der Pflege von Quetschventilen nach dem Kauf. 

Den kompetenten Anbieter für den Kauf von Quetschventilen auswählen

Bei der Auswahl eines Lieferanten sollte beachtet werden, dass beim Anbieter fundierte Erfahrungen bei der Herstellung und Installation von Quetschventilen vorliegt. Die eingesetzten Materialien sollen hochwertig sein, die Verarbeitung erstklassig. Der Einsatz von Quetschventilen unterliegt komplexen Vorschriften in Bezug auf Sicherheit und Konstruktion. Die Zertifizierung des Herstellers für die Produktion von Quetschventilen für den vorgesehenen Einsatzbereich sollte gegeben sein. Die Projektierung von Einsatzbereich, Steuerung und Pflege der Quetschventile sollte der Lieferant ebenso anbieten, wie einen Service für Reparatur und Austausch der Ventile nach dem Kauf. Eine Checkliste vor dem Kauf, die alle Projekt Anforderungen in Bezug auf Größe, Steuerbarkeit, Material und Funktion enthält, unterstützt die Auswahl der Quetschventile und des Lieferanten.

Fazit

Komplexe Prozesse in Industrieanlagen und technischen Systemen werden mit Hilfe von Quetschventilen gesteuert. Die Durchflussmengen und Baugrößen der Quetschventile sind abhängig von der Funktion für die sie im Einsatz sind. Anwendungen in der Pharmazie gehören ebenso zum Einsatzspektrum, wie Anwendungen in der Öl- und Gasindustrie, der Chemie und Petrochemie, der Stahlindustrie, der Energieindustrie oder in der Bauwirtschaft. Förderanlagen und Leitungen für Gase, Flüssigkeiten, Feststoffe oder Pulver und Fluide werden mithilfe von Quetschventilen gesteuert. Der Vorteil der Quetschventile besteht im geringen Gewicht, der enormen Präzision und Steuerbarkeit und dem geringen Wartungsaufwand im Betrieb.

Die Herstellung von Quetschventilen in normgerechter Qualität kann ausschließlich von Unternehmen mit ausgezeichneten Erfahrungen, erstklassigen Materialien und fachgerechten Produktionsmethoden durchgeführt werden. Die Steuerung von Quetschventilen kann per Hand, über elektrische Schalteinrichtungen oder über elektronische und digitale Schaltanlagen erfolgen.

 
Weiterlesen auf der Handwerkslupe

Weiterlesen auf der Handwerkslupe:

Weitere Beiträge aus diesem Rechtsgebiet: Recht Allgemein

 

Zum Seitenanfang