Prüfsachverständige - nur bis zum 70. Geburtstag

Prüfsachverständige — nur bis zum 70. Geburtstag

Eine generelle Höch­stal­ters­gren­ze von 70 Jahren für Prüf­sachver­ständi­ge, wie sie etwa die Hes­sis­che Bauord­nung für tech­nis­che Anla­gen und Ein­rich­tun­gen in bes­timmten Gebäu­den wie Kranken­häusern, Schulen oder Ver­samm­lungsstät­ten vor­sieht, ist zuläs­sig. Das Bun­desver­wal­tungs­gericht sieht hier­durch wed­er das All­ge­meine Gle­ich­be­hand­lungs­ge­setz noch europäis­ches Union­srecht ver­let­zt. In dem hier vom Bun­desver­wal­tungs­gericht entsch­iede­nen Fall wurde

Weiterlesen